Twitter
Twitter

NEWS

Last-Minute-Call: Benjamin Mazatis startet bei den 24h Dubai

Direkt aus dem Winter-Wonderland Bruckmühl geht es für Benjamin Mazatis in rund 25 Grad und strahlenden Sonnenschein. Der 20-Jährige wird vom 10. bis 12. Januar gemeinsam mit Reiter Engineering beim prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen in Dubai antreten. Erst...

Benjamin Mazatis erhält Trophäe bei der SRO Awards Night in London

Aufregung, Spannung, pure Emotion und mittendrin Benjamin Mazatis. Der Bruckmühler erlebte die wohl aufreibendste und gleichzeitig erfolgreichste Saison seiner Motorsportkarriere, die mit einem an Dramatik kaum zu überbietendem Finale endete. Bis zum letzten...

Saison 2019

GT4 European Series
12. – 14. April – Monza (IT)
04. – 05. Mai – Brands Hatch (GB)
31. Mai – 02. Juni – Paul Ricard (FR)
28. – 30. Juni – Misano (IT)
12. – 14. Juli – Zandvoort (NL)
30. August – 1. September – Nürburgring (DE)

Weitere Events:
10. – 12. Januar – Dubai (VAE)

ABOUT

Name: Benjamin Mazatis
Geboren am: 14.01.1998
Geboren in: Rosenheim
Sternzeichen: Steinbock
Wohnort: Bruckmühl

Größe: 178 cm
Hobbies: Racing, Schach, Tennis

Erstes Kartrennen: 2007 Easykart
Sportliche Vorbilder: Fernando Alonso, André Lotterer, Michael Schumacher, Roger Federer
Ziele für die Zukunft: Internationaler Motorsport

ERFOLGE

2018
April bis Oktober – GT4 Central European Cup
3. Gesamtwertung (Pro-Am Cup)
6 Podiumsplatzierungen (Pro-Am Cup)

Juni – VLN 3
Sieg in der SP8T-Klasse

September – VLN 7
2. Platz in der CUP X-Klasse

2017
Januar – Dubai 24h-Rennen

2. Platz KTM X-Bow GT4 (SP 2-Klasse)

April bis September – GT4 European Series Northern Cup
Fünf Rennwochenenden
Doppelpodium in Zandvoort (2. und 3. Platz Pro-AM-Wertung)

Juni – VLN 3
A-Permit erreicht. Künftig Starts in GT3-Rennen möglich

September – VLN 6
Ausfall nach technischem Defekt auf Platz 2 (CUPX-Klasse) und P16 (Gesamt) liegend

2016
Abitur erfolgreich bestanden
Gaststarter mit BMW M 235i Racing ab Mitte 2016

August – BMW Challenge Bilster Berg
2. Platz im ersten Rennen
4. Platz im zweiten Rennen

September – Bördesprint Cup Assen
4. und 6. Platz

September – Nürburgring
Laufsieg in der BMW M235i Cup-Klasse der RCN Rundstrecken-Challenge
DMSB-Permit Nordschleife der Stufe B

RENNSERIEN

GT4 EUROPEAN SERIES

Mit 20 Jahren Erfahrung, darunter mehr als ein Jahrzehnt mit GT4-Fahrzeugen, führt die SRO das Balance of Performance (BoP) der GT4 European Series durch, um faire Meisterschaftskämpfe für alle beteiligten Hersteller zu gewährleisten. Das zunehmende Interesse der Hersteller in den letzten Jahren hat zu einer Vielzahl von Fahrzeugen geführt, die für die GT4 European Series zugelassen sind, darunter der brandneue Aston Martin Vantage GT4 und der Porsche 718 Cayman GT4 CS MR, der BMW M4 GT4, der Audi R8 LMS GT4 und der Mercedes-AMG GT4.

Für GT4 hat die SRO die gleichen Prinzipien befolgt, die hochkarätige Meisterschaften wie die Blancpain GT Series so erfolgreich gemacht haben: geringere Kosten, technische Fairness, dynamische Rennen mit Profi- und Amateurrennfahrern, günstige Standorte und eine freundliche Fahrerlageratmosphäre. Die Organisation kann auf umfangreiches Wissen zurückgreifen und genießt die Zulassung der FIA als International Series. Die GT4 European Series wird in dieser Saison an den Wochenenden der Blancpain GT Series ausgetragen und sorgt für eine starke Medienberichterstattung.

european.gt4series.com

GT4 CENTRAL EUROPEAN CUP

Die GT4 European Series ging bis einschließlich 2011 als GT4 Europacup an den Start. Gegründet wurde die Gran-Turismo-Serie, um jungen Talenten einen kostengünstigen Einstieg in den GT-Sport zu ermöglichen. Seit 2014 fährt man unter dem Namen GT4 European Series.

2018 wurde der GT4 Central European Cup ins Leben gerufen. Auf fünf europäischen Strecken – darunter aktuelle und ehemalige Formel-1-Kurse wie der Red Bull Ring, der Nürburgring oder Zandvoort – bieten den Fahrern die Möglichkeit zu spannenden Rad-an-Rad-Duellen.

Die Piloten der Serie gehen mit GT4-Boliden wie dem KTM X-Bow und zahlreichen anderen Marken an den Start. Die Rennen finden im Rahmen von Serien wie der Blancpain GT Series oder dem ADAC GT Masters statt. Der GT4 Central European Cup präsentiert sich europaweit einem großen Publikum und findet bei jedem Event neue Fans.

central.gt4series.com

VLN

Fannähe pur und ein breites Starterfeld: Mit mehr als 170 Rennautos besticht die VLN Langstreckenmeisterschaft durch rasante Rennaction. 2018 ging die beliebte Rennserie auf der Nürburgring-Nordschleife in ihre 42. Saison.

Die Teilnehmer aus aller Welt treten in verschiedenen Klassen gegeneinander an. Von starken GT3-Boliden wie dem Mercedes-AMG GT3 bis zu seriennahen Straßenfahrzeugen ist dabei alles vertreten.

Über einen kostenlosen Live-Stream der VLN haben Fans die Möglichkeit, die vier- bis sechsstündigen Rennen komplett zu verfolgen.

www.vln.de

Partner